2004 Baby wider Willen

Baby wider Willen (2004)

 

Ein Schwank von Bernd Gombold

 

Die heile Welt der Gemeinde Nidderau droht ins Wanken zu geraten. Das “Unheil“ naht in Person des Landstreichers Theo, der mit seinem alten Kinderwagen – auf den er seine Habseligkeiten geladen hat – durch die Lande zieht. Natürlich ist man einem Landstreicher wie ihm gegenüber sehr skeptisch, zumal ihm seltsamerweise der Ruf voraus eilt:Immer wenn er irgendwo aufkreuzt, kriegt jemand ein Kind oder es passiert etwas Dummes. Davon ist man auf jeden Fall auch in Nidderau überzeugt. Und als dann noch die Frau Bürgermeister mit einem Kind aus der Kur zurück kommt, nimmt das Schicksal seinen Lauf. Nur der schlitzohrige “Landstreicherkönig“ behält den Überblick und ist immer zu Späßen aufgelegt. Doch mehr wird an dieser Stelle nicht verraten, lassen Sie sich überraschen von den Schwierigkeiten und vielen komischen Situationen in unserem Stück.

 

Darsteller:

 

Hans Hermann Himmelreich, Bürgermeister, sehr ergeizig: Manuel Bott

Christa Himmelreich, seine Frau, sehr bescheiden: Andrea Wolf

Erika Himmelreich, seine Mutter, die “heimliche Bürgermeisterin“: Simone Weißmüller

Sonja, Büroangestellte im Rathaus, die gute Seele: Sonja Rosenbauer

Peter, Straßenkehrer der Gemeinte, sehr langsam: Horst Müller-Baß

Theo, Landstreicher, Schlitzohr, trinkt gerne Rotwein: Evi Diegel

Pius Schellenberg, Leiter des Polizeireviers, sehr dienstbeflissen: Wolfgang Mayer

Frieda Schnabel, Nachbarin, notorische Nörglerin: Nicole Dreger

Regie: Evi Diegel

Souffleusen: Martina Sonntag-Blättermann / Carina Böhme

Maske: Sonja Rosenbauer

Technik: Mike Sonntag

Programmheft & Plakat: Rolf Weißmüller

Sponsoring: Maxi Reuter Gockert / Manuel Bott