2009 Das Himmelreich ist ausgebucht

Das Himmelreich ist ausgebucht (2009)

 

Ein Lustspiel von Walter G. Pfaus

 

In der Pension „Himmelreich“ geht es drunter und drüber. Die Pächterin Olga Sukowa (Simone Weißmüller) hat alle Hände voll zu tun. Für die notwendige Renovierung kratzt sie jeden Cent zusammen. Schließlich läuft ihr die Köchin weg, weil sie keinen Lohn mehr bekommt. Und als wären das nicht schon genug Schwierigkeiten, erhält sie ein Schreiben, indem ihr mitgeteilt wird, die Besitzerin sei verstorben und der Erbe würde inkognito anreisen, um sich ein Bild von der Pension zu machen. Als Retterin in der Not erweist sich Anna Petzold (Evi Diegel). Sie wollte sich eigentlich im Himmelreich erholen. Doch als leidenschaftliche Köchin springt sie sofort ein und zaubert mit Olgas Schwester Paula (Nicki Klarr) himmlische Mahlzeiten. Olga ist erleichtert! Sie hofft, dass der Erbe den Pachtvertrag verlängert und ihr sogar für die Renovierung finanziell unter die Arme greift, wenn alles wie am Schnürchen läuft.

 

Doch wer ist es? Die mondäne Maria von Brenz (Heike Kappes), die sich ausgerechnet Olgas Exmann Bernd (Wolfgang Platano) angelacht hat? Fritz Wolf (Manuel Bott), der Journalist, der überall herumschnüffelt und vor dessen Kamera nichts und niemand sicher ist? Oder die junge Lilli Haupt (Sonja Rosenbauer), die sich auffallend schnell mit dem charmanten Hardy Schönburg (Christian Wagner) angefreundet hat und geschickt dem Fotoapparat von Fritz Wolf ausweicht. Licht ins Dunkel versucht Opa Kuno (Markus Neubert) zu bringen. Er mimt den senilen und tauben Alten und treibt sich immer dort herum, wo es etwas auszuspionieren gibt. Am Ende dieser temporeichen und spannenden Komödie werden so einige überraschende Geheimnisse gelüftet, ein Bösewicht wird bestraft und das Himmelreich hat einen rettenden Engel.

 

Darsteller:

 

Olga: Simone Weißmüller

Anna: Evi Diegel

Paula: Nicki Klarr

Maria: Heike Kappes

Bernd: Wolfgang Platano

Fritz: Manuel Bott

Lilly: Sonja Rosenbauer

Hardy: Christian Wagner

Opa Kuno: Markus Neubert

 

Regie: Simone Patter / Martina Sonntag

Souffleuse: Bianca Neubert

Technik: Mike Sonntag