Was bisher geschah

Gruppenbild EinAkter

Auf dieser Seite möchten wir Sie über unsere bisherigen Aktivitäten informieren.

 

Sofern es uns möglich ist, werden wir zu den einzelnen Stücken Fotos veröffentlichen, damit die Seite etwas bunter wird.

 

Eine Vergrößerung der Fotos ist durch "doppelklicken" möglich.

 

Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hier gibt es Bilder zur Premiere am 12.03.2017 von "Das Leben geht weiter" im Limesforum in Großkrotzenburg.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mord im Museum

 

Unter diesem Motto fand am 08. Oktober 2016 ein ganz besonderes Event statt, das die Heimatfreunde Windecken e.V. und die Nidder-Bühne e.V. gemeinsam geplant hatten. Es war ein vergnüglicher Abend mit Unterhaltung, Musik, Essen und Trinken im Museum Windecken (Hospitalstraße 1).

 

Die EinAkter der Nidder-Bühne e.V. eröffneten den Abend mit dem Theaterstück "Die Leiche ist nicht totzukriegen". Nach einer hessischen Brotzeit ging es dann mit dem zweiten mörderischen Kurzsspiel: "Dreifach geschossen killt doppelt" weiter.

 

Zum Abschluss legte sich die Improvisationsgruppe der Nidder-Bühne mordsmässig für die Zuschauer ins Zeug.

 

Hier gibt es einige Eindrücke des Abends:

 

"Die Leiche ist nicht totzukriegen"

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bilder zu "Dreifach geschossen killt besser"

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nidder-Bühne rockte "Kaffeeraum"

 

Das hatte keiner erwartet, als der 1. Theater-abend im Nidderauer „Kaffeeraum“ geplant wurde.

Ein unterhaltsamer Abend in gemütlicher Atmosphäre sollte es am 14. Mai werden. Aber bereits kurz vor 19 Uhr füllte sich die Location. Stühle mussten von draußen dazugestellt werden und als die EinAkter der Nidder-Bühne mit ihrem Kurzspiel „Das Klassentreffen“

dann loslegten, standen die Gäste dicht gedrängt bis zum Eingang. Der Spielfreude der Schau-spieler und dem Vergnügen der Zuschauer tat dies jedoch keinen Abbruch.

Nach dem 2. Kurzspiel „Romantik für Anfänger“, welches ebenfalls mit viel Applaus belohnt wurde, hatte die Improvisationsgruppe der Nidder-Bühne ihren erstmaligen Auftritt. Das Publikum bestimmte die Szenerie des Spiels und durfte Begriffe vorgeben, die dann im folgenden

improvisierten Theaterstück verwendet wurden. Während die Akteure mit Konzentration und Witz bei der Sache waren, konnten sich die Zuschauer über die ungeplanten Wendungen auf der Bühne amüsieren.

Es war ein gelungener Abend, der gerne wiederholt wird.

 

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fröhlicher Kreppel-Kaffeenachmittag

 

Mit dem amüsanten Kurzspiel "Romantik für Anfänger" eröffneten die EinAkter der Nidder-Bühne ihre Theatersaison im Februar 2016 beim "Fröhlichen Kreppel-Kaffeenachmittag" im Museum Windecken.

 

Herr Kröger, ein in Liebesdingen, gänzlich unerfahrener Junggeselle möchte sich zu seinem 50igsten Geburtstag mit seiner Brieffreundin treffen. Auf dieses Treffen vorbereiten soll ihn eine Frau vom Institut "Romantik für Frischverliebte".

Wasim Hussain, der den schmachtenden Junggesellen gab, zeigte in seiner ersten Hauptrolle vollen Körpereinsatz und musste neben kleckern und küssen sogar mal zu Boden gehen.

Yvonne Heimann und Uschi Frischkorn brillierten als strenge Romantik-Lehrerin und flegelhafte Kellnerin. Das turbulente Happy-End wurde mit kräftigem Applaus des bunt kostümierten Publikums honoriert.

 

Hier geht es zu den Bildern, bereitgestellt von Fotowelt Griepentrog